Spiritualität und Trauma

Ein Vortrag über die Hindernisse und Möglichkeiten, Spiritualität und Religion als Kraftquelle für den Heilungsprozess zu nutzen

Es wird beleuchtet, ob und wie Spiritualität und Religion als Kraftquelle bei der Traumabewältigung genutzt werden können.
Worauf ist zu achten, wenn eine Gruppe, Gemeinschaft, Gemeinde gesucht wird? Wie kann unterschieden werden, ob ein Priester, eine spirituelle Lehrerin, ein Guru seriös und unterstützend ist oder eher schädigend für den  Integrationsweg? Was kann Orientierung im Dschungel der spirituellen und religiösen Angebote bieten, um das für sich passende Angebot zu finden?

Thematisiert wird auch die Tatsache, dass Traumatisierungen in spirituellen und religiösen Kontexten stattfinden. Sie reichen von versteckten Manipulationen und subtilen Grenzüberschreitungen bis hin zu emotionaler, körperlicher,  sexualisierter und ritueller Gewalt.
Welche Folgen hat es, wenn Manipulation, Grenzüberschreitung und Gewalt mit spirituellen/religiösen Inhalten verknüpft werden? Welche Möglichkeiten gibt es, diese Wunden zu heilen?

Und schließlich: wie können überwältigende spirituelle (z.T. stark ängstigende oder auch übersinnliche) Erfahrungen verarbeitet und integriert werden?

Zurück