Praxisinformation

Eine Einzelstunde und auch das Erstgespräch (60 Minuten)
kosten 80 €.
Der Betrag ist am Ende der Stunde in bar zu zahlen.
Eine Überweisung ist auf Wunsch möglich.

Therapeutische Telefonate und E-mails werden anteilig in Rechnung gestellt.
Vereinbarte Termine müssen mindestens 48 Stunden vorher abgesagt werden.
Bei späteren Absagen stelle ich die ausgefallene Behandlung voll in Rechnung, es sei denn, ich kann den Termin an jemand anderen vergeben.

Bei körperlichen Beschwerden kann ich eine Rechnung nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker ausstellen. Zusatzversicherungen für Heilpraktiker, Privatversicherungen und Beihilfe übernehmen einen Teil des Rechnungsbetrages.
Für Opfer von Straftaten mit geringem Einkommen gibt es ggf. die Möglichkeit der Finanzierung der therapeutischen Sitzungen über eine Stiftung.

Um eine bestmögliche Begleitung anbieten zu können, nehme ich regelmäßig Supervision und tausche mich mit KollegInnen unter Wahrung der Schweigepflicht über die von mir gegebenen Behandlungen aus.

Da viele meiner PatientInnen im vierzehntägigen Rhythmus Stunden bei mir nehmen, kann es – wenn ich auf Fortbildung oder im Urlaub bin – zu längeren Pausen zwischen den Einzelsitzungen kommen.

Am Ende einer traumatherapeutischen Behandlung (insbesondere, wenn sie über einen längeren Zeitraum ging) empfehle ich ein Abschlussgespräch für den Abschied, in dem die gemeinsame Arbeit ausgewertet wird.

Zurück